Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG 5/5 (2) Lesedauer 2 Minuten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
  • Name: Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG
  • Sitz: Bielefeld
  • Gründung: 1877
  • Branche: Industrie / Produzent

Kurzprofil

Die Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen in der 4. Generation. Seit 1877 in Bielefeld ansässig, gehört die Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Verbindungselementen und Montagesystemen.

Die Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG ist als weltweiter Partner der Industrie auf fünf Kontinenten, in 45 Gesellschaften, an 40 Standorten, in 24 Ländern, vertreten. Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter, davon 1.375 in Deutschland.

Das Unternehmen hat 2017 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 620 Mio. Euro erwirtschaftet. Für Investitionen wurden im selben Jahr mehr als 43 Mio. Euro ausgegeben.

Projekt

BI@Böllhoff – insights into the BI project (03/2018 – heute)

Mit dem Projekt BI@Böllhoff wird ein zentrales, unternehmensweites harmonisiertes Data Warehouse auf Basis von Microsoft SQL Server und Informatica PowerCenter aufgebaut. Es dient der Vereinheitlichung von Reporting Prozessen und Services. Auf dieser neuen, harmonisierten Datenbasis sollen zukünftig bessere Entscheidungen schneller getroffen werden.

Ziel ist die Schaffung eines „one-single-point-of-truth“.

integration-factory hat die Grundlagen des neuen Data Warehouse-Ansatzes mit Informatica PowerCenter als Datenintegrationswerkzeug entworfen und begleitet seit Projektstart im März 2018 die Umsetzung des ersten Teilprojektes Logistik. Ultimatives Ziel ist es, alle wesentlichen Geschäftsbereiche der gesamten internationalen Wertschöpfungskette der Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG in einer Plattform für bereichsspezifische und bereichsübergreifende Analysen und Berichte aufzubauen. Für die besonderen Herausforderungen bei der Akquisition, Transformation und Integration der relevanten Datenterritorien hat integration-factory eine skalierbare Architektur mit einer Ankermodellierung und einer durchgängig auf Informatica PowerCenter basierenden Datenintegrationsschicht entwickelt. Das erste Teilprojekt Logistik konnte mit dem so geschaffenen Rahmen innerhalb von drei Monaten umgesetzt werden

Teamgröße: integration-factory arbeitet mit einem Team von drei Beratern im BI-Projekt der Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG.

Technologien: Informatica PowerCenter 10.2, Informatica PowerExchange 10.2, Microsoft SQL Server 2016, Microsoft Reporting Service