Eurex

Logo Eurex

Name: European Exchange (eigene Schreibweise EUREX)

Sitz: Eschborn | Gründung: 1998 | Branche: Börsenhandel

Kurzprofil

Eurex ist eine Aktiengesellschaft im vollständigen Besitz der Deutsche Börse AG. Eurex betreibt die Eurex-Börsen, Eurex Clearing sowie die ECNs (Electronic Communication Networks) Eurex Bonds und Eurex Repo. Als international führende Terminbörse bietet Eurex erstklassige Markteffizienz und -integrität kombiniert mit einem globalen Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Eurex bietet über einen offenen und kostengünstigen elektronischen Zugang eine breite Palette internationaler Benchmark-Produkte an und betreibt die liquidesten Rentenmärkte der Welt. Von 700 Standorten auf der ganzen Welt sind Marktteilnehmer an Eurex miteinander verbunden und erzielen ein jährliches Handelsvolumen von über 1,7 Milliarde Kontrakten. Das macht Eurex zum weltweit bevorzugten Handelsplatz für Derivate.

Projekte

integration-factory hat verschiedene zentrale Projekte für Eurex durchgeführt. Die folgenden Aufgabenfelder werden dabei durch die Mitarbeiter der integration-factory betreut:

  • Technische Architektur zum Aufbau der Informationsplattform
  • Datenmodellierung zur Abbildung des Geschäftsmodells bzw. zur Unterstützung des aufzubauenden Geschäftsprozesses
  • Entwicklung von Datenintegrationprozessen zur Bewirtschaftung des Datenmodells
  • Entwicklung von Datentransformationsprozessen zur Berechnung verschiedener komplexer Kennzahlen
  • Entwicklung von Konnektoren zur Abnahme von Echtzeitdaten
  • Entwicklung verschiedener Verfahren und Algorithmen zum effizienten Umgang mit Massendaten in Transformationspozessen

Technologien: Informatica PowerCenter Realtime, Oracle, BMC Control-M, SAP PowerDesigner

Teamgröße:  Die Teamgrößen variierten zwischen 5 und 9 Personen.

Auszug aus den Projekten

Anbindung an Eurex T7 (04/2010 – 11/2012)

  • Entwicklung eines Konnektors zur Abnahmen von Eurex T7-Echtzeitdaten zur weiteren Verarbeitung durch Informatica PowerCenter-Prozesse
  • Entwicklung von Datenintegrationsprozessen für die iterative, Micro- und Mini-Batch-basierte Bewirtschaftung des Data Warehouse StatistiX
  • Aufbau von Versorgungsprozessen für die Marktsteuerung zur Durchführung von analytischen Aufgaben rund um die Marktaufsicht

Corporate Data Warehouse StatistiX (11/2001 – 12/2016)

  • Ausbau des 2004 mit den Auszeichnungen “Best Real-time Data Warehouse” und mit dem “Leadership Award” des US-Instituts The Data Warehouse Institute (TDWI) ausgezeichneten Data Warehouse StatistiX mit Eurex Daten
  • Integration von Order-, Quote- und Geschäftsabschluss-Daten in das harmoniserte Datenmodell
  • Entwicklung und Ausbau der Informationsproduktpalette mit Eurex Informationen
  • Ausbau des Berichtswesens

Market Maker Performance Measurement (09/2004 – 06/2005)

  • Applikation zur Messung der Quotierungs-Performance von Market Makern (permanente Quotierung, Quotierung auf Anfrage)
  • Berechnung der Verpflichtungserfüllung zur Rabattierung der Handelsentgelte der Market Maker
  • Berechnung der Kompetitivität der Market Maker
  • Komplexe Verarbeitung von täglich 700-1200 Millionen Quotes und Orders oder ca. 100-170 GB Rohdaten aus dem Eurex Handelssystem

Hypothetical Market Impact (03/2004 – 04/2004)

  • Applikation zur Abbildung der Eurex Orderbücher für Aktien bzw. Futures und Optionen
  • Simulation des Eingangs hypothetischer ausführbarer Orders verschiedener Ordergrößen auf die rekonstruierten realen Orderbücher und
  • Ermittlung des Market Impacts (Liquidity Premium und Adverse Price Movement) als Teil der impliziten Transaktionskosten
  • Etablierung eines umfassenden Liquiditätsmaßes
  • Ableitung diverser Liquiditätsklassen und –kategorien zur Segmentierung der handelbaren Instrumente auf Xetra