Deutsche Bank

Logo Deutsche Bank

Name: Deutsche Bank AG

Sitz: Frankfurt am Main | Gründung: 1870 | Branche: Bank / Finanzdienstleistungen

Kurzprofil

Die Deutsche Bank AG ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Universalbank tätig und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur, Hongkong und Sydney. In Deutschland arbeiten 44.600 Mitarbeiter für die Bank.

Besonderes Gewicht legt die Bank auf das Investmentbanking mit der Emission von Aktien, Anleihen und Zertifikaten. Unter der Marke DWS Investments ist die Deutsche Bank mit einem Marktanteil von ca. 26 Prozent der größte Anbieter von Publikumsfonds in Deutschland. Im Privatkundengeschäft in Deutschland lag im Jahr 2010 ihr Marktanteil einschließlich der Postbank bei rund 15 Prozent.

Projekte

integration-factory hat verschiedene zentrale Projekte für die Deutsche Bank im Rahmen des Aufbaus der ETL Factory durchgeführt. Die folgenden Aufgabenfelder wurden dabei durch die Mitarbeiter der integration-factory betreut:

  • Konzeption und Realisierung der Integrationsplattform ETL Factory, die Grundlage für den Austausch von Daten zwischen verschiedenen operativen Systemen darstellt
  • Teilprojektleitung der Umsetzungsprojekte
  • Systemarchitektur und -entwurf, Datenmodellierung, template-basierte Datenintegration
  • Umsetzung der Teilprojekte, insbesondere sukzessive Anbindung neuer Interfaces über die ETL Factory-Plattform

Teamgröße: Die Teamgrößen variierten zwischen 4 und 6 Personen.

Technologien: Informatica PowerCenter, Informatica Webservices, Informatica Metadata Manager, Oracle, SAP PowerDesigner, Automic Automation Engine (UC4), SAP (BP, BW, PI), SAP Open Hub, JMS

 Aufbau und Ausbau der ETL Factory (09/2011 – 04/2105)

  • Umsetzung der Schnittstelle zwischen SAP und non-SAP Systemen/ Applikationen mit SAP Open Hub, Web Services (XML) und JMS
  • Beratung und Unterstützung von Migrationsprojekten zwischen Altsystemen und neuen SAP Systemen mit Hilfe des ETL-Factory Frameworks und dessen Kernkomponenten
  • Erstellung und Betrieb eines Interface Repositorys mit Informatica Metadata Manager zur Dokumentation und Analyse der Schnittstellenlandschaft
  • Beratung und technische Unterstützung in den verschiedenen Projekten und Projektphasen (Anforderungsanalyse, High Level Design, Low Level Design, Umsetzung und Wartung)

Lending Object Data

  • Design und Implementierung einer Schnittstelle zur Verteilung von “lending object data” an angeschlossene System mit dem Ansatz der Generierung von Implementierungsinstanzen in großen Mengen auf der Basis von Metadaten

SB-Banking-Integration

  • Implementierung automatisierter Verarbeitungsprozesse zur Integration von Stamm- und Bewegungsdaten der Cash- und Banking-Terminals der Deutschen Bank und der Postbank
  • Design und Implementierung von täglichen Reports für Transaktionen und Events von SB-Geräten unter der Verwendung von XML und XSLT für die Transformation aus relationalen Strukturen in Altformate

Business Partner-Integration

  • Design und Implementierung einer Integrationsschnittstelle für Stammdaten „Business Partner“ aus SAP BW (via Open Hub) in einen gemeinsam genutzten non-SAP Bereich, der als Basis für die weitere Verwendung in verschiedenen anderen Interface-Implementierungen genutzt wird

Testdaten-Management

  • Entwicklung eines generischen Ansatzes für die Erzeugung von konsistenten und realistischen Testdaten durch Pseudonymisierung von Produktionsdaten mit Hilfe von Informatica Standardkomponenten und in Java geschriebenen Custom Transformations
  • Konzeption und Umsetzung einer Lösung zur zeitnahen und bedarfsgesteuerten Bereitstellung von Testdatenbeständen durch Anonymisierung von Produktionsdaten unterschiedlicher Formate (Oracle Tabellen, CSV Files und Mainframe Files)