2018 – ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung von integration-factoryLesedauer 5 Minuten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Aktuell
2017

Mit dem letzten Quartalsmeeting 2018 und gleichzeitigen Weihnachtsfeier haben alle Kollegen und Angehörige das Geschäftsjahr 2018 gemeinsam abgeschlossen. Den Ausklang des Jahres haben wir diesmal entspannt in der „Frankfurter Botschaft“ gefeiert. Und der Tradition folgend unterstützt integration-factory in diesem Jahr die „Stiftung Waisenhaus Frankfurt am Main“.

Wie fast man am besten das Jahr 2018 zusammen?

ereignisreich, kreativ, wagemutig, überraschend, spannend

integration-factory intern

Ende des Jahres haben wir unseren neuen Service MetaKraftwerk auf der Informatica World Tour vorgestellt. Mit diesem lässt sich die Implementierung von Datenintegrationsprozessen einfach standardisieren und automatisieren, ohne an Flexibilität in der Entwicklung einzubüßen. In die Entwicklung von MetaKraftwerk ist unser massives Know How im Bereich Data Integration eingeflossen. Wir sind überzeugt, dass unser Service bei großen Datenintegration-Vorhaben einen enormen Vorteil bzgl. Performance und Effizienz bietet.

Um auch in Zukunft weiter wachsen und spannende Kundenprojekte umsetzen zu können, haben wir die Ausarbeitung einer Employer Branding Kampagne gestartet. Ziel ist es, uns als Arbeitgeber erfolgreich und informativ potentiellen neuen Mitarbeitern zu präsentieren. Dafür wurde viel in Bewegung gesetzt – einschließlich Fotoshooting und Videodreh mit einigen Kollegen. Das war für uns eine ganz andere Erfahrung, die sehr viel Spaß gemacht hat. Auf das Ergebnis sind wir alle sehr gespannt.

In Zeiten, in denen sich Informationen, Trends und die Technik sehr schnell ändern, ist es für uns extrem wichtig, immer am Ball zu sein. Deshalb haben unsere Kollegen wieder viele Messen, Konferenzen und Trainings besucht. So waren wir beispielsweise auf der Data Driven Business, TDWI Zürich, Informatica World Tour, Scrum für Agiles Projektmanagement und HDP Operations Security anzutreffen.

2018 war das Jahr, in dem wir mit der Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG einen neunen Kunden aus dem Mittelstandssegment und gleichzeitig aus dem produzierenden Gewerbe gewinnen konnten. Hier unterstützen wir beim Aufbau eines neuen Data Warehouse auf Basis von MS SQL Server und Informatica. Ziel des Projektes ist es, einen Single-Point-of-Truth über die gesamte Wertschöpfungskette herzustellen und so die Grundlage für das Reporting zu legen.

Im Finanzbereich konnten wir ebenfalls einen neuen Kunden gewinnen, die Sparkassen Versicherung in Stuttgart. Hier bringen wir unser Big Data Know How in den Aufbau eines auf der Lambda-Architektur aufsetzenden Big Data Management Systems ein, das zukünftig die Grundlage für Data Analytics und Machine Learning-Projekte der Sparkassen Versicherung bieten wird.

Unser jährlich stattfindender Company Workshop fand in diesem Jahr in Split in Kroatien statt. Bei sonnigem Wetter macht das Arbeiten an diversen Themen besonders viel Spaß. Gerade wenn man mit dem Blick auf das Mittelmeer an seinem Vortrag arbeitet. Top-Thema beim diesjährigen Workshop war unser erster „Hackathon“. Wir durften diesmal unserer Kreativität, fernab von technischen Dingen, freien Lauf lassen.

Neben der Arbeit, stand auch das Socializing im Vordergrund. Bei einer ausgedehnten Tour durch Split konnten wir viel in dieser alten, schönen Stadt entdecken. Entspannt schipperten wir auf dem Mittelmeer und haben uns so die Stadt auch noch von einer ganz anderen Seite angeschaut. Sportlich wurde es dann beim Rafting auf dem Fluss Cetina. Nach den jeweiligen sportlichen Aktivitäten freuten wir uns sehr auf das großartige Essen.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017

Mit dem letzten Quartalsmeeting im Dezember 2017 schließt integration-factory ein abermals erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 mit inhaltlich spannenden Kundenprojekten und einem signifikant erweiterten Leistungsangebot mit dem Data Integration Pattern Instantiation Service (DIPIS) und im Bereich Big Data ab. Der guten Tradition folgend unterstützt integration-factory die Organisation Kinder Palliativ Team Südhessen in ihrer wichtigen Arbeit. Der Ausblick auf 2018 ist durchweg verheißungsvoll – wir planen den Ausbau unseres Leistungsangebots im Big Data Umfeld und neue, vielversprechende Ansätze in der Datenintegration zu verfolgen. Außerdem haben wir in diesem Jahr weitere Voraussetzungen für ein nachhaltiges, organisches Wachstum gestellt.

Kundenprojekte: Hervorragende Teamleistungen

In allen Kundenprojekte konnten wir uns mit unserer Kreativität die sich bietenden Herausforderungen mit überlegenen Lösungen meistern und so einen echten Mehrwert für unsere Kunden sichern. So konnten wir beispielsweise im Realtime Data Warehouse der wichtigsten Energiebörse in Europa erfolgreich ein weiteres Realtime-Handelsdatensystem anbinden und einen Refresh der Infrastruktur durchführen und so den Unternehmensdatenhaushalt für Analysen für jüngsten Daten komplettieren. Für eine Top-3-Bank konnten wir mit dem bitemporalen Modellierungs- und Datenintegrationsansatz von integration-factory die Grundfeste einer integrierten Finanzarchitektur liefern und damit sichern, dass die Bank technisch mit der BCBS 239-Richtlinie konform ist. Die zentralisierte Stammdatenverwaltung zusammen mit den etablierten Methoden zur template-basierten Prozessentwicklung sorgen bei der führenden Privatanlegerbörse dafür, dass komplexe Anforderungen wie die Umsetzung der Finanzmarktrichtlinie MiFID II effektiv und effizient umgesetzt werden konnten. Schließlich ist das vielbeachtete Projekt zur Umsetzung einer ganzheitlichen Big Data Plattform für eine große Universalbank ein gutes Stück vorangekommen. Erste Use Cases wurden bereits produktiv gesetzt und haben bereits den Nutzen der neuen Plattform unter Beweis gestellt.

DIPIS: Neues von integration-factory

Der Data Integration Pattern Instantiation Service ist nun ein elementarer Bestandteil des integration-factory Leistungsangebots und der Schlüssel zu konsequenter Automatisierung. Unter anderem können beliebig komplexe Informatica PowerCenter- bzw. Developer-Datenintegrationsprozesse vollständig durch Zuführung von Instanz-Metadaten generiert werden. Nutzer dieses Angebots profitieren von einer enormen Effizienzsteigerung und damit einhergehenden Kostenersparnissen in der Entwicklung, die jedes Offshore-Projekt sinnlos erscheinen lassen, der nachhaltigen Beachtung von Standards, einer gleichbleibenden Qualität und einer erhöhten Agilität und Flexibilität.

Workshop: Gemeinsam auf Mallorca

Aber integration-factory hat sich auch abseits der Projektarbeit und Produktentwicklung weiterentwickelt. Auch in diesem Jahr konnten wir uns auf unserem Company Workshop auf Mallorca neben der inhaltlichen Weiterbildung und dem unternehmensweiten Austausch auch den schönen und spaßigen Dingen zuwenden und so gestärkt an die Herausforderungen herangehen.